Sängerreise 06 Basel-Rheinfelden+Gesangfest BS/BL

Reiseprogramm  

Sängerreise vom Samstag 10. Juni 2006
mit Teilnahme am Kantonalgesangsfest beider Basel in Oberdorf

Bei schönstem Sommerwetter fuhren wir mit der SBB über Olten nach Liestal und mit der Waldenburgerbahn weiter nach Oberdorf bei Waldenburg.

Dort nahmen wir am Kantonalgesangsfest beider Basel teil.

Um 10:00 Uhr war Einsingen im Rösslisaal angesagt und um 10:30 Uhr unser Vortrag in der reformierten Kirche St. Peter in Oberdorf.

Unsere beiden Lieder, "Schöne Marica" und "Schäfers Sonntagslied" wurden mit "sehr gut" bewertet. Anschliessend hatten wir noch etwa eine Stunde Zeit, anderen Chören zuzuhören.

Um 12:00 gings weiter mit der Bahn nach Basel und mit dem Tram Richtung Rhein-Schifflände. Unterwegs konnte ausgestiegen und ein selbst gewähltes Stück zu Fuss gegangen werden. Manche Sängerkollegen verpflegten sich auf dem farbenprächtigen Stadtmarkt mit Speziali-täten, Leckereien oder fast Food, andere gingen dazu ins Restaurant Spillmann auf die Rhein-terasse mit Blick auf Rhein und mittlere Brücke.

Um 13:45 Uhr war es Zeit zum Einsteigen an der Schifflände, denn um 14:00 Uhr fuhr "unser" Schiff, der "Lällekönig" rheinaufwärts. Wer wollte, konnte die schöne Aussicht auf Stadt und Land geniessen oder an Bord die Kameradschaft pflegen.

Nach mehreren Zwischenhalten links und rechts vom Rhein und zwei interessanten Schleusen-Manövern, in Birsfelden und beim Kraftwerk Augst, erreichten wir um 16:20 Uhr schliesslich Rheinfelden, wo die Schifffahrt endete.

Unserem sympathischen Kapitän, der übrigen Schiffsmannschaft und der anwesenden Bevölkerung boten wir am Schiffssteg mit dem Lied "Schwer mit den Schätzen…" ein kleines Ständchen, worauf der Lällekönig mit allen Hörnern antwortete.

Nach einem kurzen Spaziergang durch die Altstadt von Rheinfelden kehrten wir im Restaurant Salmen ein, um uns mit auf der Rheinterrasse einem guten Abendessen, natürlich mit Fisch (Forellenfilet „Tessiner Art“ mit Safranrisotto, Tomatenwürfel und Champignons), verwöhnen zu lassen. Noch etwas Kameradschaftspflege, ein Dessert oder Kaffee und schon hiess es Abschied nehmen, natürlich wiederum mit zwei Liedern und dann Abmarsch zum Bahnhof, von wo uns die zuverlässige SBB um 19:26 Uhr wieder nach Baden zurück brachte. Ankunft 20:07 Uhr. Manche zogs nach Hause, Andere rundeten die gelungene und sehr schöne Sängerreise mit einem kühlen Bier vor dem Schwyzerhüsli ab.

Den beiden Organisatoren, Walter Deutsch und Hanspeter Höhener sei der herzliche Dank ausgesprochen für die tadellose Organisation.

Bildergalerie